BaSys Satellitenprojekte

  Satelittenprojekte im Bereich der BaSys Projekte Urheberrecht: © PLT

Rund um das Basissystem Industrie 4.0 ( BaSys 4 ) ordnen sich die Projekte BaSys4Dash , BaSys4Brenner , BaSys4Forestry und BaSys4FluidSim an. In diesen vier „Satellitenprojekten“ arbeitet der Lehrstuhl an der Weiterentwicklung und Anwendung des Basissystems für spezielle Themen und Domänen. Zusätzlich stellen Satellitenprojekte weiterer Partner sicher, dass die Konzepte von BaSys in der Breite Anwendung finden. Die Entwicklung von BaSys selbst wurde in dem Kernprojekte „BaSys 4.0“ vom Lehrstuhl mit 14 weiteren Partnern aus Industrie und Forschung vorangetrieben. Im laufenden Folgeprojekt „BaSys 4.2“ ist der Lehrstuhl ebenfalls aktiv vertreten und kann so Synergien zwischen dem Kern und den Satelliten schaffen.

Die möglichst vollständige Digitalisierung von Geschäfts- und Produktionsprozessen sowie deren umfassende, interoperable und adaptive Verknüpfung mit Produktionssteuerungssystemen oder Cyberphysischen Systemen gilt als Schlüssel zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit sowie für die durchgängige flexible Produktion als Kern der meisten Wertschöpfungsketten. Um dies mit breiter Wirkung über Unternehmensgrenzen hinweg und insbesondere für KMU zu erreichen, werden in der Praxis standardisierte Komponenten benötigt. Fokus der meisten industrienahen IKT-Softwareprojekte ist daher die Harmonisierung von Daten- und Prozessmodellen, Datenformaten oder Kommunikationsschnittstellen und -protokollen, um die gewünschte Interoperabilität zwischen Maschinen, Geräten, Automatisierungs- und Software-komponenten herstellen zu können. Dafür soll das technologieoffene und auf der RAMI 4.0 Referenzarchitektur aufbauende Basissystem 4.0 (BaSys 4.0) für anwendungsorientierte Projekte genutzt und in die breite Anwendung gebracht werden. Erkenntnisse und Ergebnisse aus den neuen Projekten sollen in Updates des Basissystems zurückfließen.