Studentische Hilfskraft (w/m/d)

Parser von DEXPI zu semantischen Netzen

Kontakt

Name

Ramy Hana

Telephone

workPhone
+49 241 80-97733

E-Mail

Kontakt

Name

Torben Miny

Telephone

workPhone
+49 241 80-97703

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Informations- und Automatisierungssysteme für die Prozess- und Werkstofftechnik

Unser Profil

Der Lehrstuhl für Informations- und Automatisierungssysteme beschäftigt sich mit der Entwicklung und Realisierung von Konzepten für die industrielle Automatisierung. Mit einer Kombination von Prozessleitsystemen (PLS) von sechs verschiedenen Herstellern und unterschiedlichen Sensor- und Aktor-Systemen in der Versuchsanlage „Pumpwerk“ ist der Lehrstuhl auf eine gute Infrastruktur der Automatisierungstechnik angewiesen.

DEXPI ist ein neues XML-basiertes Austauschformat für R&I-Diagramme, dass eine Möglichkeit zur Verarbeitung der Daten bietet. Dadurch können strukturbasierte Assistententools entwickelt werden, die den Ingenieursaufwand erleichtern. Die Tools können für verschiedene technische Aufgaben wie z. B. Anomalieerkennung oder Verriegelungsprogrammierung verwendet werden. Aus diesem Grund wird am Lehrstuhl derzeit ein Parser von DEXPI zu semantischen Netzen entwickelt.

Ihr Profil

Du solltest nach Möglichkeit ein Studienfach im Bereich Automatisierungstechnik, Informatik, Elektrotechnik oder Maschinenbau belegen, oder ein besonderes Interesse an der Arbeit mit Automatisierungssystemen haben. Optimalerweise bringst Du dabei die folgenden Kenntnisse und Eigenschaften mit:

  • Vorkenntnisse in Python (Neo4j ist ein Vorteil)
  • Sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift
  • Selbstständige, verantwortungsvolle und zuverlässige Arbeitsweise

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Entwicklung eines Parsers von DEXPI zu semantischen Netzen
  • Unterstützung bei der Digitalisierung von Versuchsanlage
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Engineering-Assistent-Tools für Datamining und Automatisierung

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt als Studentische Hilfskraft.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet für zunächst 3 Monate.
Eine weiterführende Beschäftigung sowie die Möglichkeit einer Abschlussarbeit werden angestrebt.
Es handelt sich um eine Teilzeitstelle.
Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 6 Stunden.
Es handelt sich um flexible Arbeitszeiten, die größtenteils im Homeoffice erfolgen können.
Die Eingruppierung richtet sich nach der Richtlinie für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte.
Die Stelle ist bewertet mit 11,80 € pro Stunde.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000003448
Frist:30.10.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Informations- und Automatisierungssysteme für die Prozess- und Werkstofftechnik
Ramy Hana
Turmstr. 46
52064 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.