Studentische Hilfskraft (w/m/d)

Entwicklung von Adaptern zur Datenintegration in das Basyx-Python-SDK für Industrie-4.0.-Verwaltungsschalen

Kontakt

Name

Sebastian Heppner

Telephone

workPhone
+49 241 80-97619

E-Mail

Kontakt

Name

Justin Reinardy

Telephone

workPhone
+49 241 80-97744

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Informations- und Automatisierungssysteme für die Prozess- und Werkstofftechnik

Unser Profil

Der Lehrstuhl für Informations- und Automatisierungssysteme für die Prozess- und Werkstofftechnik erforscht Software- und Hardwaresysteme zur Digitalisierung und Automatisierung im industriellen Umfeld. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Daten- und Prozessmodellierung, Kommunikationsschnittstellen, Datenintegration und -verarbeitung, Automatisierung der Automatisierung, Prozessoptimierung und Assistenzsystemen.

Im Kontext von „Industrie 4.0“ wurde das Konzept der Verwaltungsschale entwickelt. Es stellt eine einheitliche und zentrale Zugriffsmöglichkeit auf alle Informationen zu einem Gegenstand („Asset“; z.B. eine Maschine oder ein Produkt) in einem Unternehmen dar. Damit Verwaltungsschale größtmögliche Verbreitung finden, müssen unterschiedliche Austauschformate existieren. Des Weiteren muss es für Stakeholder möglichst unkompliziert sein, Daten aus bestehenden Systemen zu integrieren. Das am Lehrstuhl entwickelte Verwaltungsschalen-SDK BaSyx-Python besitzt bereits eine Datenintegrations-Infrastruktur, das sogenannte „Backend“-Konzept. Nun soll das SDK um weitere Austauschformate und Datenbackends erweitert werden.

Ihr Profil

Nicht notwendig, aber wünschenswert:

  • Erfahrung mit der Programmiersprache Python
  • Erfahrung mit objektorientierter Programmierung
  • Kenntnisse von Datenintegrationspatterns
  • Erfahrungen mit automatisierten Tests (unittests)
  • Erfahrung mit Git, CI und DevOps
  • Erfahrung mit Python Typehints
  • Kenntnisse im Umgang mit UML und der Arbeit mit (Meta-)Modellen

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Entwicklung von Adaptern zur Datenintegration in das BaSyx-Python-SDK
  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung des BaSyx-Python-SDKs
  • Unterstützung für regelmäßige Präsentation der Fortschritte in einem Projektgremium bestehend aus Industrie und Forschungseinrichtungen

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt als Studentische Hilfskraft.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet zunächst auf 3 Monate.
Eine weiteiterführende Beschäftigung sowie die Möglichkeit einer Abschlussarbeit werden angestrebt.
Es handelt sich um eine Teilzeitstelle.
Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 6 Stunden.
Es handelt sich um flexible Arbeitszeiten, die größtenteils im Homeoffice erfolgen können.
Die Eingruppierung richtet sich nach der Richtlinie für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte.
Die Stelle ist bewertet mit 11,80 € pro Stunde.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000003432
Frist:30.10.2022
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Informations- und Automatisierungssysteme für die Prozess- und Werkstofftechnik
Sebastian Heppner
Turmstr. 46
52064 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.