Automatisiertes Lösen von Steuerungsaufgaben im Produktionsumfeld auf Basis von wissensbasierten Systemen

  Wissensbasierte Systeme Urheberrecht: © IAT Wissensbasierte Systeme

Wissensbasierte Systeme dienen zur Wissensrepräsentation und -modellierung, um beispielsweise manuelle Tätigkeiten im Produktionsumfeld zu unterstützen bzw. zu reduzieren und Problemstellungen automatisiert zu lösen. Des Weiteren verbessern diese Systeme das Verständnis bezüglich der Steuerungsmethoden. Dabei existieren verschiedene Methoden, die zum Lösen von Steuerungsaufgaben verwendet werden. Die Methoden haben oft Voraussetzungen, die vor der Anwendung erfüllt sein müssen. Dazu werden Klassifizierung und Kategorisierung der Problemstellungen und Lösungsmethoden genauer betrachtet.

Die Anforderungen an das wissensbasierte System sind dabei das Interpretieren der Problemstellung, die Erweiterbarkeit und Wandelbarkeit der Wissensbasis, das Aufzeigen, Selektieren sowie das Validieren von Lösungsmethoden. Die Architektur beinhaltet die Interpretation, die Verarbeitung und die Wissensbasis, in der die Methoden hinterlegt sind. Das Hinterlegen der Methoden erfolgt modularisiert, sodass eine Erweiterung ermöglicht wird.

Das Vorhaben soll aus einer modularen Wissensbasis eine geeignete Methodenauswahl ermöglichen. Das Ziel ist dabei nicht die einzelnen Methoden aus den jeweiligen Domänen anzuwenden, sondern der wachsenden Komplexität aus verschiedenen Domänen entgegenzuwirken und gegebenenfalls den Bedarf an mangelnden Experten durch Aufzeigen geeigneter Methode zu reduzieren und somit ein automatisiertes Lösen aus verschiedenen Disziplinen für Steuerungsaufgaben zu erreichen. Anhand eines repräsentativen Beispiels, welches eine reale Anlage widerspiegelt, werden einzelne Lösungsmethoden und Ansätze aus dem wissensbasierten System zur Validierung und Evaluierung angewendet.

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 97709

E-Mail

E-Mail